Erste Schritte mit Contenta RAF Converter für Windows

    Professionelle Konvertierung und Bearbeitung von Fotos leicht gemacht

    Contenta Converter ist ein benutzerfreundliches und leistungsstarkes Tool um Ihre Fotos zu bearbeiten. Die übersichtliche Benutzeroberfläche gewährleistet eine leichte Steuerung Ihrer Aktionen. Die Vorteile des Tools liegen ebenfalls in der Möglichkeit wichtige Einstellungen konfigurieren und Prozesse automatisieren zu können.

    Wie die Software funktioniert kann in zwei Sätzen erklärt werden: Wählen Sie zuerst aus, welche Fotos konvertiert werden sollen. Wählen Sie dann, wie sie konvertiert werden sollen. Das ist alles was Sie tun müssen!

    Grundbefehle


    Fotoauswahl

    Fotoauswahl

    Wählen Sie ihre Fotos auf 3 verschiedene Arten aus:
    • mit der Drag&Drop-Methode
    • wählen Sie mehrere Dateien über die Schaltfläche 'Ein oder mehrere Fotos hinzufügen' aus
    • wählen Sie alle Fotos eines bestimmten Verzeichnisses mit der Schaltfläche 'Ordner hinzufügen' aus. Sie können sich auch dazu entscheiden, alle Fotos in Unterverzeichnissen rekursiv hinzuzufügen.
    Wenn Sie bereit zum Fortfahren sind, klicken Sie auf die Schaltfläche 'Weiter'.

    Konvertierungseinstellungen

    Es muss nur eine wichtige Einstellung vorgenommen werden, um mit der Konvertierung beginnen zu können: Sie müssen das Zielverzeichnis wählen, in dem die konvertierten Bilder gespeichert werden sollen.

    Dann können Sie eines der folgenden Ausgangsformate wählen: JPEG, JPEG 2000, PNG,TIFF, GIF, BMP, PPM, PDF.

    Zusätzlich sind die folgenden Canon Bildformate für eine Konvertierung lesbar:
    • Fuji RAW-Formate: RAF
      Möglicherweise verfügt Ihre Kamera über die Funktion RAF-Dateien zu speichern. RAF-Dateien sind digitale Negative, sie werden nicht in der Fuji Kamera umgewandelt und die aufgenommene Szene bleibt dadurch so deutlich und genau wie möglich.
    Konvertierungseinstellungen

    Klicken Sie auf 'Start!'. So einfach kann eine Konvertierung durchgeführt werden.


    Weitere fortgeschrittene Optionen


    Gruppenumbenennung

    Gruppenumbenennung

    Diese Option ermöglicht es Ihnen, all Ihre Fotos in kürzester Zeit umzubenennen.

    Sie können entweder eine der Vorlagen benutzen, oder einen eigenen Namen eingeben. Alles was Sie zwischen die Zeichen % schreiben, wird als Kennzeichnung erkannt. Alles andere verbleibt so wie es ist.

    Beispiele:
    Wenn Sie '%name%.%ext%' eingeben, wird die Kennzeichnung %name% von dem ursprünglichen Dateinamen ersetzt.
    Wenn Sie 'holiday%counter%.%ext%' eingeben, werden die Dateinamen wie folgt aussehen: 'holiday1.jpg', 'holiday2.jpg', ...

    Es existiert eine lange Liste an möglichen Kennzeichnungen, die sich auf Metadaten der Fotos beziehen und Ihnen bei der Organisation Ihrer Bilder helfen werden. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

    Gruppierung

    Mit dieser Option können Sie ihre Fotos automatisch in entsprechende Unterordner gruppieren. Die Vorlage ist ähnlich aufgebaut wie bei der Umbenennung, doch das Zeichen / wird als Verzeichnisunterteilung verwendet, um einen neuen Unterordner einzubeziehen.
    Wenn Sie %y%%m% eingeben, werden die Fotos in die Unterordner '200810', '200709', ... sortiert

    Es existiert eine lange Liste an möglichen Kennzeichnungen, die sich auf Metadaten der Fotos beziehen und Ihnen bei der Organisation Ihrer Bilder helfen werden. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.
    Gruppierung

    RAW-Bearbeitung

    RAW-Bearbeitung

    Mit der RAW-Bearbeitung können Sie Ihre digitalen Negative gruppiert entwickeln. Sie können einen Helligkeitsgrad auswählen. Ist dieser kleiner als 1, werden Ihre Foto dunkler sein und wenn er größer als 1 ist, werden sie heller sein.

    Der Weißabgleich gibt Ihren Fotos eine besondere Farbtemperatur. Er bezieht sich auf die relative Wärme oder Kälte weißen Lichtes. Sie können den Weißabgleich verwenden, der in Ihrer Digitalkamera gespeichert ist oder ihn automatisch optimieren.

    Sie können die Rauschunterdrückung verwenden. Eine stärkere Rauschunterdrückung sorgt für einen stärkeren Effekt, jedoch werden möglicherweise interessante Details verschwinden.

    Für all diese Einstellungen können Sie die Qualitätsvorschau verwenden, um die Ergebnisse Ihrer Auswahl zu überprüfen.

    PFD-Fotoalben erstellen

    Mit der Erstellung eines Fotoalbums im PDF-Format können Sie ihre Fotos mit Ihren Freunden und der Familie teilen. Das PDF-Format eignet sich hervorragend für das Internet und zum Ausdrucken.
    Stellen Sie die Größe der Seite und die Positionen /Anzahl der Bilder pro Seite ein und freuen Sie sich über das Ergebnis.
    PFD-Fotoalben erstellen

    Effekte

    Effekte

    Wenden Sie mehrere Effekte auf einmal für Ihre Bilder an. Passen Sie den Kontrast und die Helligkeit an oder erstellen Sie Schwarz/Weiß-Fotos. Sie können ein sichtbares Wasserzeichen auf den Bildern anbringen, um Ihre Fotos vor Diebstahl zu schützen. Sie können auch Filter wie die Folgenden verwenden: Unscharf, scharf oder Rauschunterdrückung mit Medianfilter. Sie können die Parameter ändern und die Änderungen in der Vorschau betrachten.